Firewall/Proxy Einstellungen

Folgende URLs werden benötigt:

  • backend.odistracker.de

  • update.odsitracker.de

  • app.odistracker.de

  • docs.odistracker.de

Warnung

Verwenden Sie für die Freigabe bitte keine IP-Adressen, da diese sich jederzeit ändern können.

Ports

  • 443/tcp (https)

Applikationen

  • ssl

  • websocket

Proxy Einstellungen ODISTRACKER

Wenn ein Proxy-Server verwendet wird, kann eine proxy.json-Datei mit individuellen Einstellungen erstellt und im Hauptinstallationsverzeichnis des Agenten gespeichert werden.

Die proxy.json kann im Menüpunkt „Agent-Deployment“ erstellt und heruntergeladen werden:

_images/proxyconfig.png

In diesem Beispiel ist der Inhalt der Datei wie folgt:

%ProgramFiles%\ODISTRACKER\proxy.json
{
"UseSystemProxy": false,
"UseCustomProxy": true,
"ProxyUrl": "http://10.10.10.10:3128",
"ProxyUserName": "myOptionalProxyUser",
"ProxyUserPassword": "myOptionalProxyPassword"
}

Benutzername und Passwort im Klartext

Bitte beachten Sie, dass Benutzername und Passwort im Klartext in der Konfigurationsdatei gespeichert werden. Wenn möglich, konfigurieren Sie Ihren Proxy so, dass bei der URL *.odistracker.de keine Zugangsdaten erforderlich sind.

Proxy Einstellungen SYSTEM

Alternativ kann der Proxy für .NET Core Anwendungen auch systemweit gesetzt werden.

Default Proxy .NET Core

Bitte beachten Sie, dass der ODISTRACKER als Dienst läuft und die Umgebunsgvariablen daher im Systemkontext gesetzt werden müssen.

Für die Initialisierung von DefaultProxy auf Windows- und Unix-basierten Plattformen werden folgende Umgebungsvariablen verwendet:
HTTP_PROXY: Der in HTTP-Anforderungen verwendete Proxyserver
HTTPS_PROXY: Der in HTTPS-Anforderungen verwendete Proxyserver
ALL_PROXY: Der Proxyserver, der für HTTP- und/oder HTTPS-Anforderungen verwendet wird,
falls HTTP_PROXY und/oder HTTPS_PROXY nicht definiert sind.
NO_PROXY: Eine durch Trennzeichen getrennte Liste von Hostnamen, die aus der Proxyfunktion
ausgeschlossen werden sollen. Sternchen werden nicht als Platzhalter unterstützt.
Verwenden Sie einen vorangestellten Punkt, wenn Sie eine Unterdomäne ausschließen möchten.

Beispiele:

NO_PROXY=.example.com (mit vorangestelltem Punkt) führt zu einer Übereinstimmung mit www.example.com,
nicht jedoch mit example.com.

NO_PROXY=example.com (ohne vorangestelltem Punkt) führt nicht
zu einer Übereinstimmung mit www.example.com. Dieses Verhalten nnte in Zukunft überarbeitet werden,
um anderen Ökosystemen besser zu entsprechen.